Campmeeting in Pracht, Westerwald, 9.–15. August 2021 :: LIVESTREAM

:: Ausführliches Programm ::

  • Menschen anderen Glaubens mit neuen Augen sehen: Gott rettet ohne Grenzen

    Gott rettet ohne Grenzen

    Adobe Stock - P&G

    Sein Geisteswirken erkennen lernen. Von Ellen White

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

Montag, 12 Juli 2021 – 08:39 Uhr

Menschen anderen Glaubens mit neuen Augen sehen: Gott rettet ohne Grenzen

Gott rettet ohne Grenzen

Adobe Stock - P&G

Sein Geisteswirken erkennen lernen. Von Ellen White

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Jene, die von Jesus im Gericht [für den Himmel] empfohlen werden, haben vielleicht nur wenig Wissen über Theologie, aber sie halten an Jesu Prinzipien fest. Durch den Einfluss des göttlichen Geistes sind sie ihrer Umgebung zum Segen geworden. Selbst unter den Heiden gibt es Menschen, die den Geist der Freundlichkeit gepflegt haben. Noch bevor die Worte des Lebens ihr Ohr erreicht hatten, haben sie den Missionaren geholfen und ihnen sogar unter Lebensgefahr gedient.

Gottes Stimme in der Natur

Unter den Völkern gibt es Menschen, die Gott dienen, ohne es zu wissen. Nie hat ein Mensch ihnen das Licht gebracht. Dennoch werden sie nicht verloren gehen. Gottes schriftliches Gesetz ist ihnen nicht bekannt. Aber sie vernehmen seine Stimme in der Natur und tun, was das Gesetz verlangt. Ihre Werke sind der Beweis dafür, dass der Heilige Geist ihre Herzen berührt hat und sie werden als Gottes Kinder anerkannt.

Überraschung!

Wie überrascht und erfreut werden die Demütigen unter den Nationen und unter den Heiden sein, wenn sie von den Lippen des Heilands die Worte hören: »Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.« (Matthäus 25,40) Wie froh wird auch das Herz der »Unendlichen Liebe« sein, wenn ihre Nachfolger wegen ihrer anerkennenden Worte überrascht und erfreut zu ihr aufschauen.

Jesus nicht mit Namen kennen, und doch!

Überall, wo jemand den Impuls spürt zu lieben und mitzufühlen, wo das Herz sich ausstreckt, um andere zu segnen und aufzubauen, da zeigt sich, dass Gottes Heiliger Geist hier am Wirken ist. Menschen im tiefsten Heidentum, die noch nie von Gottes schriftlichem Gesetz erfahren haben und nicht einmal den Namen Jesus kennen, sind freundlich zu seinen Dienern und beschützen sie unter Lebensgefahr. Ihr Handeln zeigt das Wirken einer göttlichen Macht. Der Heilige Geist hat Jesu Tugend ins Herz des »Wilden« gelegt, hat dessen Sympathien entgegen seiner Natur und seiner Bildung geweckt. Das »Licht, das alle Menschen erleuchtet, die in diese Welt kommen« (Johannes 1,9), scheint in sein Herz und wird seine Schritte in Gottes Reich lenken, wenn es es beherzigt wird.

Baals stille Gegner und unwissentliche Anbeter

Nicht alle Menschen in dieser Welt sind gesetzlos und sündig. Nicht alle haben sich auf die Seite des Feindes geschlagen. Gott hat viele Tausende, die ihre Knie vor Baal nicht gebeugt haben, viele, die sich danach sehnen, mehr über Jesus und das Gesetz zu erfahren, viele, die entgegen aller Hoffnung hoffen, dass Jesus bald kommen wird, um die Herrschaft von Sünde und Tod zu beenden. Es gibt auch viele, die Baal anbeten, ohne es zu wissen. Doch Gottes Geist bemüht sich immer noch um sie. Diese brauchen die persönliche Hilfe von denen, die Gott und die Macht seines Wortes kennen gelernt haben.

Auf der Suche nach der Sehnsucht

In der heutigen Zeit darf sich jedes Gotteskind aktiv im Dienst für andere einsetzen. Wenn Menschen, die die biblische Wahrheit verstehen, sich auf die Suche nach Männern und Frauen machen, die sich nach Erkenntnis sehnen, dann werden Gottes Engel ihnen beistehen. Die Orte, wo Engel hingehen, kann man frei von Angst aufsuchen. Als Ergebnis des treuen Einsatzes geweihter Arbeiter werden sich viele vom Götzendienst zur Anbetung des lebendigen Gottes bekehren. Viele werden den von Menschen geschaffenen Einrichtungen keine Ehre mehr zollen, sondern sich furchtlos auf die Seite Gottes und seines Gesetzes schlagen.

ELLEN WHITE in Desire of Ages, 638; vgl. Leben Jesu, 636; Christ’s Object Lessons, 385; vgl. Bilder vom Reiche Gottes, 316; Prophets and Kings, 171; vgl. Propheten und Könige, 120.


Mehr auf HOFFNUNG WELTWEIT

Wenn ein Missionar am Boden zerstört ist: Weiter so, mein Kämpfer!
Für Spätregner: 14 Regeln fürs Bibelstudium
Selbstlosigkeit im Praxistest: Und was, wenn es dein Vater wäre?
Ernährung und Vegetarismus aus biblischer Sicht: Sehnsucht nach dem Paradies
Rechtfertigung und Heiligung entschlüsselt: Evolution oder Schöpfung?
Psychologie in der Gemeinde: Das Spiel mit dem Verborgenen des Herzens
Vorbereitung auf die letzte Krise: Einsatz, Selbstverleugnung, Hingabe
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung