• Die Zahl 2300 im Buch Daniel: Eine geheimnisvolle Prophezeiung

    Eine geheimnisvolle Prophezeiung

    Adobe Stock - Thitimon

    … und ihr Schlüssel. Von Kai Mester

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

Montag, 30 August 2021 – 08:23 Uhr

Die Zahl 2300 im Buch Daniel: Eine geheimnisvolle Prophezeiung

Eine geheimnisvolle Prophezeiung

Adobe Stock - Thitimon

… und ihr Schlüssel. Von Kai Mester

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das Prinzip »Beschreibung und Erklärung«

In allen drei großen Visionen des Buches Daniel sehen wir ein wiederkehrendes Muster. Erst wird die Vision beschrieben und im Anschluss daran wird sie erklärt. In Daniel 8 fällt allerdings auf, dass der Prophet krank wird, gerade als der Engel Gabriel ihm den Höhepunkt der Vision, die 2300 Abende und Morgen, erklären möchte (Daniel 8,26.27). Erst viele Jahre später kommt Gabriel wieder und sagt: »Jetzt bin ich ausgegangen, um dich Verständnis zu lehren … so achte nun auf das Wort und verstehe das Gesicht.« (Daniel 9,22.23) Welches Gesicht? Nicht das ganze Gesicht (hebr. חזון chazon) von der beständigen und besonders frevelhaften Verwüstung (Daniel 8,13), sondern »das Gesicht (hebr. מראה mar'e) von den Abenden und Morgen« (Daniel 8,26), also den Teil, der Daniel nicht erklärt werden konnte, weil er krank geworden war.

Später wird Daniel ein weiteres Mal vom Engel Gabriel besucht, damit er die gesamte Vision noch besser versteht (Daniel 10,12.14).

Was geschah nach 2300 Abenden und Morgen?

Einmal im Jahr, am Versöhnungstag, dem Jom Kippur, wurde am Heiligtum der Israeliten ein Widder geopfert (3. Mose 16,3) und der Ziegenbock Asasel in die Wüste geschickt (Vers 21): Widder und Ziegenbock, die Tiere aus der dritten Vision. An diesem Tag wurde das Heiligtum von Sünden gereinigt (Vers 16- 19), aber auch das ganze Volk (Vers 30). Es bestand das Gebot, am Jom Kippur zu fasten und von der Arbeit zu ruhen (3. Mose 16,29.30). Jeder sollte mit ganzem Herzen an der Reinigung von Sünden teilhaben. Nicht von ungefähr übersetzt also die griechische Übersetzung des Alten Testaments, die so genannte Septuaginta, Daniel 8,14 wie folgt: »Bis zu 2300 Tagen; dann wird das Heiligtum gereinigt werden.«

Die Zeit des Endes

Das Verwüsten und Zertreten in der dritten Vision musste Daniel an den zerstörten Tempel erinnert haben. Doch er sieht, dass die Zerstörung sich noch ausbreiten wird bis zum Heer des Himmels (Daniel 8,10), bis zum Fürsten des Heeres (Vers 11). Die Wahrheit wird zu Boden geworfen (Vers 12). In der zweiten Vision hieß es an dieser Stelle, dass Zeit und Gesetz verändert werden sollten (7,25).

Kein Wunder, dass nun die Frage gestellt wird: Wie lange soll dieses Gesicht gelten? Wie lange soll die beständige Verwüstung andauern, dieses ständige Wachsen des Bösen mit all seiner Zerstörung? Wie lange soll die darauf folgende besonders frevelhafte Verwüstung andauern, diese religiöse, »christliche« Form der Verfolgung und Verfälschung der Wahrheit? Wie lange sollten Heiligtum und Heer zertreten werden, wie lange durch staatliche und religiöse Intoleranz Gottesdienst, Glaube und Religionszugehörigkeit diskriminiert werden? Das ist die Frage, die in Daniel 8,13 gestellt wird.

Die Antwort lautet: »Bis zu 2300 Abenden und Morgen; dann wir das Heiligtum gerechtfertigt werden.« (Vers 14) »Das Gesicht [bezieht] sich auf die Zeit des Endes« (Vers 18), »auf die bestimmte Zeit des Endes« (Vers 19).

in Heiligtum in der Endzeit? Der wiederaufgebaute Tempel wurde 70 n. Chr. durch die Römer zerstört. Die Bibel spricht aber von einem himmlischen Heiligtum (Hebräer 8,2.5; 9,8.12.24), das durch Jesu Blut gereinigt werden muss (Hebräer 9,23). Eine Reinigung des Heiligtums heute?

Der Schlüssel zu den letzten Danielvisionen

Nach der dritten Vision mit ihrer Erklärung, erhält Daniel noch zwei Erklärungsvisionen, in denen er von Gabriel besucht wird. Auf die erste davon in Kapitel 9 wird im unten angegeben Heft eingegangen. Die zweite und längste Erklärung in Kapitel 11 würde den Rahmen dieses Heftes sprengen. Deshalb fügen wir hier eine Übersicht an, anhand derer die Zusammenhänge zwischen diesen Visionen deutlich werden.

2300 Daniel

 

Lesen Sie weiter! Die ganze Sonderausgabe als PDF!

1844

Oder als Printausgabe bestellen:

www.mha-mission.org


Mehr auf HOFFNUNG WELTWEIT

Gottes Willen erkennen – Teil 4: Wer hat mir etwas zu sagen?
Vom Engel besucht: William Miller und sein Auftrag
Für Spätregner: 14 Regeln fürs Bibelstudium
Tawbuid-Projekt auf Mindoro: Träume und Visionen
Jüdischer Alkoholverzicht: Sind wir nicht alle Priester?
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung