• Ein Geschenk des Messias: Frieden statt Angst

    Frieden statt Angst

    Adobe Stock - Анастасия Стягайло

    Die Begegnung mit dem Göttlichen. Von Kai Mester

Freitag, 28 Februar 2020 – 09:37 Uhr

Kraft und Ausweg in jeder Lage: Einfach vertrauen!

Einfach vertrauen!

Adobe Stock - panaramka

Über Jahre zusammengetragene Mutworte. Von Ellen White

Gott kommt dir zu Hilfe, auf seine Macht kannst du dich verlassen … Gott schenkt aber keine Hilfe für morgen … Wenn jemand unter euch – heute – Weisheit braucht, der bitte Gott … Wer Gott still und fest vertraut, merkt in Notzeiten, dass ER immer helfend zur Stelle ist … Warte, und Gott wird dir helfen. Sei geduldig, und du wirst wieder klar sehen. Doch wenn du dich von deinen Eindrücken leiten lässt, wirst du deine Seele verlieren … Wo wir auch sind, wohin wir auch gehen, der Tröster ist immer bei uns. Er hilft, stärkt, stützt und ermutigt uns … Warten wir auf Gott, dann werden wir von ihm lernen, wie wir wirken sollen und für welche Arbeit wir am besten geeignet sind. – Desire of Ages, 313/Testimonies 2, 398-399; 3, 292; 5, 572/Desire of Ages, 669-670/Testimonies 5, 463

Gottes Verheißungen deine Garantie

Halt dich an Gottes Verheißungen fest. Stütz dich mit ganzem Gewicht und unerschütterlichem Glauben auf sie; denn sie werden, ja sie können nicht enttäuschen … Gott wird niemals seine Treuen völlig vergessen oder im Stich lassen, auch wenn sie manchmal Fehler begehen … Hab nicht ständig Angst und Sorge, Gott könnte dich verlassen. Niemals tut er das, es sei denn, du trennst dich von ihm … Schau nicht auf dich, sondern auf den Messias … Dann nimm die Verheißung in Anspruch und rufe: »Herr, ich glaube, hilf meinem Unglauben!« Du kannst niemals verloren gehen, während du dies tust – niemals … Jesus garantiert allen, die Gott treu sind, ewiges Leben, Sie brauchen sich weder vor der Macht der Menschen noch vor der Feindschaft Satans zu fürchten. Testimonies 2, 497; 3, 88, 543/Desire of Ages 429, 356

Der Himmel kann hier schon beginnen

Ruhe in Gott! Hab nicht das Gefühl, von dir werde große Anstrengung verlangt. Gott braucht einfach nur dein Vertrauen … Jesus war ruhig und sanft und verlor auch in stürmischen Auseinandersetzungen und inmitten heftigster Opposition nicht seine Selbstbeherrschung … Sobald wir in Jesus zur Ruhe finden, beginnt der Himmel schon hier. – Testimonies 2, 87; 5, 481-482/Desire of Ages, 331

Vertrauen schenkt Kraft

Alles, was Gott braucht, ist schlichtes Vertrauen: Lass dich einfach in seine Arme fallen – schwach, gebrochen und unvollkommen, wie du bist … Jesus hilft den Hilflosen und stärkt und baut alle auf, die das Gefühl haben, die Schwäche selbst zu sein … Gottes ewiger Arm birgt die Seele, die bei ihm Hilfe sucht, ist sie auch noch so schwach … Der Glaube verbindet uns mit dem Himmel und schenkt uns die Kraft, die wir für den Kampf gegen die Mächte der Finsternis brauchen … Ja der Glaube ist die lebendige Kraft, die jede Barriere durchdringt, alle Hindernisse überwindet und die Fahne mitten im Feindeslager hisst. – Testimonies 2, 99; 4, 328; Desire of Ages, 429/Testimonies 4, 163

Nichts ist unmöglich

Wer es für unmöglich hält, sich Gottes Willen zu ergeben und an seine Verheißungen zu glauben, bevor alles klar und deutlich ist, der ergibt sich ihm gar nicht … Wenn Gottes Diener aber völlig in seiner Arbeit aufgehen und mit ganzer Energie sein Reich bauen, werden sie keinen Mangel leiden … Wenn das Werk von Gott ist, wird er auch für die Mittel zu seiner Durchführung sorgen …Unser himmlischer Vater hat tausend Möglichkeiten, für uns zu sorgen, von denen wir nichts ahnen. – Testimonies 4, 282, 345/Desire of Ages, 371, 330

Geborgen in IHM

Jesus ist voller Zuneigung und Mitgefühl für alle in seinem Dienst … Er liebt dich … deshalb vertrau! … Im Vertrauen auf Gottes Segen ist der Christ überall sicher. Auch die Stadt kann ihn nicht verderben … Gott wird seinen gläubigen Kindern in jeder Notlage helfen, wenn sie ihm völlig vertrauen und ihm vorbehaltlos folgen … Diene Gott täglich mit ungeteilter Zuneigung und dann vertraue ihm. – Desire of Ages, 360, 483/Testimonies 4, 285, 163/Desire of Ages, 355

Mit Problemen nie allein

Es ist ein Jammer, sich mit den Problemen der nächsten Woche die jetzige Woche zu verderben … Bei allen Problemen haben wir einen Helfer, der nie versagt. Er lässt uns nicht mit der Versuchung und dem Bösen allein kämpfen, sodass uns Last und Kummer schließlich erdrücken … Verzweifle nicht … Gott ist dein Freund. Du bist nie allein. Die Bibel ist dein Ratgeber. – Testimonies 2, 641/Desire of Ages, 483/Testimonies 5, 507

Gottes Wege sind gut

Gott führt seine Kinder einen ihnen unbekannten Weg, aber wenn sie ihm vertrauen, vergisst er sie nicht. Er würde sie nie im Stich lassen … Wenn wir aufgrund seiner Wegbeschreibung an eine schwierige Stelle kommen, wird er uns dann auch retten … Gott wird jeden bewahren, der durch den Versuch, auf dem Weg des HERRN zu bleiben, in Bedrängnis gerät … Für alle, die nach Gottes leitender Hand tasten, ist die größte Entmutigung genau jener Moment, in dem Gottes Hilfe näher ist als je zuvor. Sie werden einmal dankbar auf ihre dunkelste Wegstrecke zurückblicken. – Patriarchs and Prophets, 129/Desire of Ages, 369, 528

Auch in der dunkelsten Stunde

Oft scheitern unsere Pläne, damit Gottes Pläne für uns gelingen … In der dunkelsten Stunde in Gott zu ruhen, wie stark die Versuchung und der Sturm auch sein mag, ist ein Glaubensakt. Zu spüren, dass unser Vater am Steuer ist, ebenso … Lebendiger Glaube an den Erlöser wird die Wogen des Lebens glätten und uns so aus Gefahr retten, wie ER es am besten zu tun weiß. – Ministry of Healing, 473; Testimonies 4, 525/Desire of Ages, 336

Getarnter Segen

Wenn wirkliche Not kommt, wird Gott jedem Sanftmütigen und Demütigen helfen, sie zu ertragen … Jesus wirkt durch alle, die im Leid Gnade erkennen, im Verlust aller Dinge Gewinn. Wenn das Licht der Welt aufleuchtet, entdeckt man plötzlich Vorrechte in allen Nöten, Ordnung im Chaos, Erfolg und Gottes Weisheit in dem, was scheinbar misslungen ist … Behandle Katastrophen als getarnten Segen, Elend als Gnade. Arbeite so, dass Hoffnung aufkeimt, wo vorher Verzweiflung war. – Testimonies 2, 641; 7, 271, 272


Mehr auf HOFFNUNG WELTWEIT

Hagar und Jakob besiegten die Angst: Fürchte dich nicht!
Im Gedenken an den Geschäftsführer von l'ESPERANCE Kinderhilfe: Wie zu Zeiten Jesu
Gott kann verwundete Herzen heilen: Emotional missbraucht?
Geborgen in Jesus: Bin ich noch zu retten?
Jüdisches Vertrauen: Lass deine Sorgen los!
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung